30.06.2015

Zeiskam hat 24 ausgezeichnete Stromdetektive

Im Rahmen der Dorfaktion Zeiskam spart Strom hat die Energieagentur 24 Viertklässler der Grundschule Zeiskam als "Stromdetektive" ausgezeichnet. Eine Woche lang waren die Schüler mit Strommessgeräten detektivisch unterwegs, um Stand-by-Verbräuche unterschiedlicher Elektrogeräte aufzuspüren. Das Ergebnis: Unnötige Stromverbräuche, die Geräte im ausgeschalteten Zustand verursachen, um die 50 Watt sind keine Seltenheit in Haushalten. "50 Watt Stand-by-Verbrauch kosten ungefähr 100 Euro im Jahr", wissen die Schüler.

Gemeinsam mit der Referentin der Energieagentur erarbeiteten sie, wie man Stand-by-Verbräuche vermeiden kann und wo darüber hinaus Energiesparpotenzial im täglichen Leben schlummert. Auch Verbandsgemeinde-Bürgermeister Dieter Adam verfolgte die Arbeit der Detektive während der Schulstunde. Auch die Verbandsgemeinde sowie die einzelnen Gemeinden trügen viel dazu beitragen, Strom einzusparen, wie zum Beispiel durch die Umstellung auf LED-Straßenbeleuchtung. "In der Gemeinde haben wir schon ganz viel unternommen, um Energie einzusparen - und das Thema wird Euch auch immer wieder begegnen in Eurem Leben", wies er die Viertklässler auf die Wichtigkeit hin. "Da könnt Ihr viel Geld sparen und dazu die Umwelt schützen."

 

"Die Stromdetektive sind ein ganz wichtiger Baustein unserer Stromspar-Kampagnen, und die Begeisterung der Kinder ist ja auch unübersehbar", so Bürgermeister Adam.