17.01.2018

Unternehmensansprache Klimaschutz - Arbeitstreffen mit Klimaschutzbeauftragten der Region

Für viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind Energiethemen - Energieeffizienz, -einsparung und erneuerbare Energien - allenfalls ein Randthema. Dabei ergibt es nicht nur aus Klimaschutzgründen, sondern auch in den meisten Fällen ökonomisch Sinn, sich damit zu beschäftigen.

„Mit welchen Themen interessiert man welches Unternehmen?“

Mit dieser Frage beschäftigten sich am Dienstag, den 16.01., in Hochspeyer rund 20 Klimaschutzmanager und -managerinnen aus den regionalen Kommunen gemeinsam mit Mitarbeitern der Energieagentur. Unter der Leitung von Jochen Marwede, ehrenamtlicher Klimaschutzmanager der VG Hochspeyer, kreierten und diskutierten die Teilnehmer mögliche Maßnahmen und erarbeiteten Projekte. "Jedes Unternehmen in Rheinland-Pfalz sollte nicht nur klima-neutral, sondern klima-positiv werden, damit wir unsere Klimaziele erreichen können", so Jochen Marwede.

Maßnahmen, die zur Umsetzung in Unternehmen sinnvoll erscheinen, gibt es schon sehr viele, so die Erkenntnis - jedoch werden diese oft nur von den bereits interessierten Unternehmen aufgegriffen. "Wie bringen wir Unternehmen an den Punkt, überhaupt an die Umsetzung von Maßnahmen zu denken?" schien eine schwierige Aufgabenstellung, da in der Vergangenheit Angebote für Unternehmen oft auf wenig Interesse gestoßen sind.

In Kleingruppen erarbeiteten die Teilnehmer Konzepte zu den priorisierten Projekten, stellten sie  der Gruppe vor und stimmten sich über das weitere Vorgehen ab.