14.06.2016

Tag der Elektromobilität und Erneuerbaren Energien am 24. Juni 2016 in Bad Dürkheim

Eines der aktuellsten Energiewende-Themen ist die Elektromobilität. Unlängst hat die Bundesregierung eine Prämienzahlung für den Kauf elektrisch betriebener Autos beschlossen und damit dem Ziel, die Elektromobilität in Deutschland auszubauen, Nachdruck verliehen.

Mit dem Tag der Elektromobilität und Erneuerbaren Energien bringt die Energieagentur Rheinland-Pfalz in Kooperation mit dem Landkreis und der Stadt Bad Dürkheim das Thema jetzt „zum Anfassen“ in die Pfalz: Einerseits informiert sie am Freitag, den 24. Juni 2016 vormittags mit einer Fachveranstaltung Kommunen und Unternehmen, andererseits nachmittags auf dem Wurstmarktplatz alle Bürgerinnen und Bürger. „Mitmachen und Ausprobieren“ lautet dort das Motto.

Im Dürkheimer Haus geht es bei der Fachveranstaltung „Kommunale und unternehmerische E-Fuhrparks“ von 9:00 bis 12:30 Uhr um die Potenziale und Chancen von Elektro-Fuhrparks. Referenten aus Forschung und Praxis thematisieren Szenarien für den Einsatz von E-Fahrzeugen in Flotten. Grundlagen, die Verknüpfung von E-Mobilität mit erneuerbaren Energien und konkrete Einsatzbeispiele stehen dabei im Fokus.

Von 13:00 bis 18:00 Uhr gibt es Elektromobilität „zum Anfassen und Erleben“. Am Bad Dürkheimer Wurstmarktplatz stehen unterschiedlichste Elektroauto-Modelle – vom Renault Zoe bis zum Tesla und auch Modelle der Marke Eigenbau –, sowie auch Pedelecs, E-Bikes und Segways bereit. Ladeinfrastruktur und die mögliche Kopplung mit Erneuerbare-Energie-Anlagen werden vorgestellt. Nicht zuletzt werden Fragen rund um das Thema Elektromobilität beantwortet. Der Verband Region Rhein-Neckar stellt erste Ergebnisse einer Studie zu Radschnellwegen in der Metropolregion Rhein-Neckar vor und verschiedene Initiativen und Anbieter informieren über Möglichkeiten der Eigenstromerzeugung.

Mit vielen der Elektroautos sind Probefahrten oder Spritztouren möglich. Wie es ist, „stehend auf Rädern“ unterwegs zu sein, können Besucher auf den Segways ausprobieren. Auch E-Bikes und Pedelecs stehen zum Testfahren rund um den Wurstmarktplatz bereit.

Fachveranstaltung "Kommunale und unternehmerische E-Fuhrparks" im Dürkheimer Haus

24. Juni 2016, 9:00 – 12:30 Uhr

Dürkheimer Haus
Kaiserslauterer Straße 1
67098 Bad Dürkheim

Öffnet externen Link in neuem FensterOnline-Anmeldung

Mitmachprogramm:

24. Juni 2016, 13:00 – 18:00 Uhr:

Wurstmarktplatz
67098 Bad Dürkheim

Touren:

Jeweils um 14:00 / 15:00 / 16:00 / 17:00 Uhr startet der Cabrio-Doppeldecker-Bus des Landkreises Bad Dürkheim am Wurstmarktplatz zu einer Rundfahrt. Die ca. 45 Minuten dauernde Tour führt vorbei an Energiewende-Projekten im Landkreis Bad Dürkheim.

Um 15:00 und um 17:00 Uhr starten jeweils geführte Segway-Touren: Mit dem Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Dürkheim fahren Interessenten auf Segways zum Holzhackschnitzel-Kraftwerk im Wellsring. Bei einem Stopp dort bekommen die Teilnehmer der Tour einen Einblick in dieses innovative Kraftwerk und diese Form des Einsatzes von „Erneuerbaren“ zur Energiegewinnung.

Von 15:00 bis 16:00 Uhr werden Models gesucht: Am Stand der Energieagentur registrieren und sich mit E-Mobilen und/oder Erneuerbaren Energien in Szene setzen! Die professionellen Fotografen-Fotos kann sich jede/r, die/der sich ablichten lässt, später von der Energieagentur-Website herunterladen. Die besten Fotos werden Veröffentlichungen der Energieagentur zieren.

Um 16:00 Uhr laden die Stadtwerke Bad Dürkheim zu einem Rundgang zur Saline und zum Salinarium ein: Erneuerbare Energie produziert die Stadt auch hier: Die 310 kW Photovoltaik-Anlage und das 750 kW Blockheizkraftwerk werden gezeigt.

Leitet Herunterladen der Datei einAussteller

Spiel und Spaß mit Gewinnmöglichkeiten:

Wäschetrockner-Schießen

Werden Sie „Fußball-Europameister“: Die Torwand aus alten Wäschetrocknern so wie Bastian Schweinsteiger treffen und gewinnen; Auslosung der Gewinne um 17:45 Uhr

Rhein-Neckar-Löwen messen Wurfgeschwindigkeit und -genauigkeit

Nachwuchs-Handballer an die Fässer: Der Verein des frisch gebackenen Deutschen Handball-Meisters misst die Wurfgeschwindigkeit in Stundenkilometern. Auch die Wurfgenauigkeit wird an den Wurffässern festgestellt.

Kinderbasteln

Basteln von "Solarwobblern" am Stand der Energieagentur Rheinland-Pfalz

Hintergrund

Für eine erfolgreiche  Energiewende brauchen wir auch eine „Verkehrswende“. Denn: 30 Prozent der Energie verbrauchen wir in Deutschland im Verkehrsbereich. Die Bundesregierung hat deshalb ein ambitioniertes Ziel ausgegeben, um möglichst viele Verbrennungsmotoren von den Straßen zu verdrängen: Eine halbe Million elektrisch betriebener Fahrzeuge bis 2020 lautet das Ziel. Um das zu erreichen, bleibt viel zu tun!

Im Jahr 2015 wurden in Deutschland nur ca. 12.300 Elektrofahrzeuge bei insgesamt 3,7 Millionen Neufahrzeugen zugelassen. Der Bestand rein elektrisch betriebener Pkw lag in Deutschland zum Jahreswechsel 2015/16 bei rund 25.500 Fahrzeugen. Diese Zahlen zeigen: Die breite Öffentlichkeit nimmt E-Fahrzeuge noch nicht als Alternative wahr, und das, obwohl heute bereits 30 unterschiedliche batterie-elektrisch angetriebene Modelle auf dem Markt verfügbar sind. Die intelligente Kombination von Elektromobilität und regenerativen Energien birgt dabei große Chancen.