30.05.2016

Stadt Neustadt an der Weinstraße will beim Klimaschutz Vorreiterkommune sein

Der Auftakt eines Bürgerbeteiligungsprozesses zur Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzepts (IKK) für die Stadt Neustadt an der Weinstraße ist nicht nur eine Frage großer Konferenzen. Neustadt stellt sich damit den Herausforderungen Klimaschutz und Energiewende auf kommunaler Ebene.

Mit Unterstützung eines erfahrenen Teams der Firma B.A.U.M. Consult erarbeitet die Stadt ein IKK, das von umfangreichen Bürgerbeteiligungsmöglichkeiten flankiert wird. Bürgerinnen und Bürger, Gewerbe und Industrie, Akteure aus der Wein-, Forst- und Landwirtschaft sowie Vertreterinnen und Vertreter relevanter Initiativen und auch Schülerinnen und Schüler sind aufgefordert, sich aktiv bei der Entwicklung konkreter und auf lokaler Ebene umsetzbarer Maßnahmen einzubringen.

Ankündigung auf der Öffnet externen Link in neuem FensterInternetseite der Stadt Neustadt an der Weinstraße

Die 1. Klimaschutzkonferenz findet am 23. Juni 2016 von 18 bis 21 Uhr in der Aula der Berufsbildenden Schulen (BBS) statt. Das Programm der ersten sowie die Termine für die weiteren Klimaschutzkonferenzen sind auf der Internetseite der Stadt einsehbar. Um Anmeldung bei Thomas Baldermann, Abteilung Landwirtschaft und Umwelt, unter 06321/855-240 oder an thomas.baldermann@stadt-nw.de wird gebeten.