07.09.2015

Energiewende zum Anfassen

Die Energiewende wird in der Region erlebbar: Die Energieagentur Rheinland-Pfalz und weitere Akteure der Aktionswoche führen zwischen Freitag, dem 11. September und Samstag, dem 19. September eine Reihe von Veranstaltungen durch, bei denen normalerweise nicht zugängliche Einblicke geboten werden. Die Themen sind so unterschiedlich wie die Schauplätze: Von Heizen und Kühlen mit Holz über Nutzung von Erdwärme, Sonne oder Wind zur Energiegewinnung bis hin zu nachhaltiger Mobilität.

Mit der Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“ bietet die Energieagentur Rheinland-Pfalz Kommunen, Unternehmen, Bürgern und weiteren Institutionen einmal im Jahr die Möglichkeit, ihre Erfolgsprojekte aus den Themengebieten Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Energiesparen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. In den vergangenen zwei Jahren haben die Akteure der Aktionswoche bereits eindrucksvoll gezeigt, wie vielfältig das Thema Energiewende in Rheinland-Pfalz ist.

In diesem Jahr macht am Freitag, den 11. September 2015, das Solar-Info-Zentrum SIZ in Neustadt/Wstr. in der Region Mittelhaardt & Südpfalz den Anfang. Zu einem „Nachmittag der offenen Tür“ lädt das SIZ in sein Solarhaus im Stadtteil Lachen-Speyerdorf – direkt neben dem Solarpark Neustadt gelegen – ein. Energieeinsparende Haus- und Umwelttechnik, ein Elektrofahrzeug sowie ein Eco-Mobil mit Sonnenstromversorgung werden präsentiert.

Auch die Teilnehmer der mehrere Aktionsorte umfassenden Pedelec-Tour, die das Energieagentur-Regionalbüro Mittelhaardt & Südpfalz am Samstag, den 12. September 2015 anbietet, lernen das Solar-Info-Zentrum SIZ kennen. Die Pedelec-Gruppe startet um 10 Uhr am Samstagmorgen am Bahnhof in Grünstadt und besucht nach ihrer Einweisung in die elektrounterstützen Fahrräder zunächst den „Energietag der Verbandsgemeinde Grünstadt-Land“. Zwischen 10 und 14 Uhr sind Besucher dort eingeladen, ein Blockheizkraftwerk in Aktion zu erleben, Probefahrten mit verschiedenen Elektro-Fahrzeugen zu absolvieren sowie sich über Nachhaltigkeit und Energiesparen im Alltag zu informieren. Gegen 13 Uhr wird die Pedelec-Gruppe am Holzhackschnitzel-Kraftwerk in Bad Dürkheim eintreffen. Die Stadtwerke Bad Dürkheim führen durch das Kraftwerk und geben Einblicke in die Herstellung von Wärme, Kälte und Strom und die Versorgung zum Beispiel des Salinariums und des Krankenhauses mit Energie. (zur Anmeldung)

Auch am Donnerstag, 17. September um 18 Uhr bieten die Stadtwerke noch einmal eine Informationsveranstaltung mit Führung durch das Kraftwerk an.

Wer sein Haus möglichst energieeffizient umgestalten möchte oder sogar energieautark werden möchte, bekommt ebenfalls am Samstag, 12. September in Niederkirchen Gelegenheit dazu. Das Unternehmen Archiumplan stellt kleine und wirtschaftliche Speichertechniken vor (Anmeldung bitte bis 10. September unter Tel. 06326/981421 oder per E-Mail hier).

Zu der Veranstaltung „Mit dem Fahrrad zum Windrad“ lädt die Gemeinde Offenbach an der Queich für Dienstag, den 14. September 2015 zwischen 17 und 18:30 Uhr ein. Am Windpark Offenbach an der Queich II gibt es umfassende Informationen über Windkraft, Windenergieanlagen und die neue örtliche Stromversorgung (Anmeldung per E-Mail hier).

Am Mittwoch, 15. September 2015 um 17 Uhr stellt das Solar-Info-Zentrum in Neustadt vor, wie Privathaushalte über mobile Photovoltaik-Module („PlugIn-System“), die über eine Steckdose Strom einspeisen, selbst Sonnenstrom erzeugen können.

Am Mittwochabend startet die Gemeinde Obrigheim (Verbandsgemeinde Grünstadt-Land) um 19 Uhr die Kampagne „Cleveren Verbrauch kannst du auch! Energie sparen. Kosten senken.“ Staatssekretär Uwe Hüser aus dem Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung wird die Veranstaltung mit einem Grußwort eröffnen. Der Vortrag „Wie halbiere ich meine Stromrechnung?“ ist der Startschuss in Obrigheim für Mitmachaktionen zum Thema Energiesparen: Gemeinsam mit dem Regionalbüro Mittelhaardt & Südpfalz der Energieagentur Rheinland-Pfalz führt die Gemeinde bis zum 13. Oktober verschiedene Maßnahmen durch.

Die Verbandsgemeinde Grünstadt-Land veranstaltet am Donnerstag, 16. September 2015 von 9 bis 13 Uhr eine „Energiewanderung für Groß und Klein“. Im Solarpark Quirnheim beginnend, warten spannende Experimente und ein Gewinnspiel auf der alten Raketenbasis auf Mitmacher. Die Wanderung wird von einem ortskundigen Naturkundler begleitet. Ziel ist der Windpark in Kindenheim, an dem weitere Aktionen angeboten werden. (Anmeldung unter 06359/8001242 oder per E-Mail hier)

„Energie aus der Erde – Das Erdwärmekraftwerk Insheim“ – wie aus heißem Thermalwasser aus den Tiefen des Pfälzer Untergrundes sauberer Ökostrom gewonnen wird, das erläutert die Pfalzwerke geofuture GmbH im Geothermiekraftwerk Insheim am Donnerstag und Freitag, 16. und 17. September, jeweils um 10 Uhr und um 14 Uhr.

Zwischen drei Veranstaltungen ganz unterschiedlicher Natur können Besucher sich am Donnerstagabend, 16. September, entscheiden:  Das Solar-Info-Zentrum bietet einen weiteren Fachvortrag an („Kontrollierte Wohnraumlüftung“, 17 Uhr), in Bad Dürkheim besteht um 18 Uhr bei den Stadtwerken noch einmal (wie am 12.9.) die Gelegenheit zur Besichtigung des Holzhackschnitzel-Kraftwerks und in Ebertsheim (VG Grünstadt-Land) gibt es in der Alten Papierfabrik einen Energiewende-Kinoabend. Die Firma Enosun führt den Film „Leben mit der Energiewende 3 – Selber machen“ vor. Der Film von Frank Farenski zeigt Beispiele, wie Bürger und Unternehmen ihre persönliche Energiewende geschafft haben.

Am Samstag, den 19. September 2015, beschließt die Energieagentur mit einer weiteren Pedelec-Tour – diesmal in der Südpfalz – die Aktionswoche in der Region. Sie startet um 10 Uhr am Landauer Bahnhof und führt zum Windpark Offenbach und zum Geothermiekraftwerk Insheim. Gegen 16 Uhr endet sie am Landesgartenschau-Gelände (zur Anmeldung). Dort besteht die Möglichkeit, ein Kinoerlebnis „in Fahrt zu bringen“: Wer sich auf den Pedelecs nicht ausgelastet fühlte, kann um 19:15 Uhr durch seinen Einsatz auf einem Fahrrad Beamer und Soundanlage mit Strom versorgen und wird dadurch mit einer Filmvorführung belohnt. Die Energieagentur Rheinland-Pfalz zeigt gemeinsam mit dem Universum Kinocenter Landau „Das Mädchen Wadjda“. Der Eintritt zur Landesgartenschau ist ab 17:30 Uhr vergünstigt und kostet 8 Euro.

Ebenfalls am Samstag, 19.9., laden Akteure an zwei weiteren Standorten zum Mitmachen und Informieren ein: In Kandel dreht sich im Vereinslokal P 85 alles um „Richtig energetisch sanieren“. Eine Ausstellung, Vorträge und eine Tombola werden zwischen 10 und 17 Uhr von allen Gewerken unterstützt: Neben der Energieberatung Hardt sind die Heizungsfirma Danner, Fensterfirma Dreyer, Dachfirma Friedmann & Zilly, Dämmungsfirma Geschwind und Innenausbaufirma Richard Veranstalter dieses Energietages.

Um die Nutzung von Erdwärme dreht sich am selben Tag auch alles bei der Firma Handke Brunnenbau in Dirmstein (VG Grünstadt-Land). Zum „Tag der Erdwärme“ sind Besucher zwischen 11 und 16 Uhr eingeladen zu sehen, wie sich 50 Prozent der Energiekosten einsparen lassen.

Die Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“ findet in diesem Jahr zum dritten Mal an vielen Orten in Rheinland-Pfalz statt. Insgesamt warten mehr als 120 Veranstaltungen auf die Besucher. Das komplette Programm der Aktionswoche ist auf der Webseite der Energieagentur Rheinland-Pfalz unter www.energieagentur.rlp.de/veranstaltungen/aktionswoche abrufbar und ist auch als Online-Veranstaltungskalender mit komfortabler Suchfunktion nach Datum und Region unter www.aktionswochenkalender.energieagentur.rlp.de verfügbar.