04.12.2017

Energiekarawane für Gewerbe kommt in die Verbandsgemeinde Offenbach/Queich

Auftakt zur Energiekarawane Gewerbe in Offenbach/Queich am 11.12.2017

In der Verbandsgemeinde Offenbach erhalten Unternehmer die Möglichkeit zu kostenlosen Energieberatungen vor Ort bei sich im Betrieb. Denn: Die Energieagentur schickt die „Energiekarawane für Gewerbe“ im Januar und Februar 2018 durch die Verbandsgemeinde, vor Ort koordiniert die Verbandsgemeindeverwaltung die Abläufe. Zur Vorstellung des Projekts am 11. Dezember 2017, 19 Uhr im Heimatmuseum sind alle Unternehmen der VG Offenbach herzlich eingeladen.

Ob Gewerbebetriebe, die viel Energie benötigen – zum Beispiel für Produktions- oder für Dienstleistungsprozesse –, oder Unternehmen, die nur für den „ganz normalen“ Betrieb Strom und Wärme verbrauchen – das Einsparpotenzial ist in den meisten Betrieben enorm. „Immer wieder zeigen sich Unternehmer überrascht von der Höhe des Einsparpotenzials, wenn ein Energieberater einen Blick auf den Betrieb geworfen und eventuelle Schwachstellen gesehen hat“, so Peter Zentner von der Energieagentur Rheinland-Pfalz. „Und häufig können auch schon mit geringinvestiven Maßnahmen signifikante Einsparungen erzielt werden.“

Bei Verwaltungs- und Betriebsgebäuden geht es, wie bei Wohnhäusern, um die Reduzierung von Kosten für die Wärmebereitstellung. Aber auch bei der Beleuchtung können bis zu 70 Prozent des Energiebedarfs eingespart werden. Werden auch Produktionsanlagen betrieben, steht häufig die Druckluft im Fokus – mit Effizienzpotenzialen von bis zu 50 Prozent.

Kostenlose „Energiechecks“ für Betriebe ohne bürokratischen Aufwand

Kernstück der Energiekarawane für Gewerbe ist das Angebot eines kostenlosen „Energiechecks“ vor Ort im Betrieb. Ohne bürokratischen Aufwand oder lange Vorbereitung seitens des Betriebes kann nach einer kurzen Bestandsaufnahme von etwa einer Stunde bereits gesagt werden, ob, und wenn ja, welche Einsparpotenziale bestehen und ob es sich für den Betrieb lohnt, entsprechende Maßnahmen umzusetzen. Beim Energiecheck sind ausschließlich qualifizierte Energieberater mit Zulassung zum Bundes-Förderprogramm „Energieberatung Mittelstand“ (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)),  im Einsatz.

 „Bei immer weiter steigenden Energiekosten sind jegliche Einsparmöglichkeiten der Energiekosten ein entscheidender Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Betriebe“, so Bürgermeister Axel Wassyl. „Ich freue mich, dass die Energiekarawane Gewerbe zugunsten unserer Firmen nach Offenbach kommt.“ Die Gemeinde habe 130 Betriebe aus der gesamten Verbandsgemeinde zu dem Auftaktabend am 11. Dezember eingeladen.

Nachdem mit der Reihe „Offenbach spart Strom“ in den vergangenen Jahren bereits viele Informationsveranstaltungen für die Bürger der Verbandsgemeinde gemeinsam mit der Energieagentur initiiert worden seien, freue er sich, dass er nun den Gewerbebetrieben ein konkretes Angebot machen könne. „Wir hoffen, dass viele der bei uns ansässigen Unternehmen dieses Angebot nutzen!“