12.05.2017

E-Mobilität zum Anfassen beim Tag der Elektromobilität am 5. Juni (Pfingstmontag)

Gemeinsam mit dem Haus der Nachhaltigkeit veranstaltet die Energieagentur Rheinland-Pfalz am Pfingstmontag, 5. Juni 2017, von 12 bis 17 einen Informationstag rund um das Thema Elektromobilität. Kernstücke des Programms sind Fachvorträge, eine Ausstellung verschiedener Elektrofahrzeuge sowie ein Kinderprogramm. Umweltstaatssekretär Dr. Griese wird die Veranstaltung eröffnen und gegen 12 Uhr eine Probefahrt vornehmen.

Ab 13 Uhr halten Experten Kurzvorträge zum Thema, darunter Tipps für das Laden von E-Mobilen zu Hause, für das „elektromobile Vorankommen“ im Pfälzerwald und ein Erfahrungsbericht „Per E-Auto kreuz und quer durch die Republik“.

Bei einem Wettbewerb winkt dem Erstplatzierten ein Wochenende mit einem Elektroauto. Außerdem werden Elektrospeicher ausgestellt. Am Spielplatz der Generationen ist für Kinder Klettern und Toben angesagt, und für die Kleinen bietet auch Rheinpfalz-Maskottchen Nils Nager an diesem Tag in Johanniskreuz ein Programm. Alle Angebote sind kostenlos.

Sternfahrt und Ausstellung

Dem bereits erfolgten Aufruf zu einer Sternfahrt wird gefolgt: Es werden mehr als 25 Modelle der Autobauer BMW, Renault, Peugeot, Opel, Smart, Nissan und Tesla erwartet. Unter anderem haben sich Elektromobil-Stammtische und Interessengemeinschaften aus dem Raum Karlsruhe und Ludwigshafen/Mannheim angemeldet. Jeder elektromobil angereiste Gast erhält bei Interesse am Empfang des Infozentrums ein kleines Dankeschön, das (Rad-)Wanderbuch „Wege und Pfade am Wasser“ des Landesamts für Umwelt Rheinland-Pfalz.

Lademöglichkeiten für Elektromobile

Für alle Arten von Elektrofahrzeugen, das sind sowohl Pkws, aber auch E-Roller oder Pedelecs (E-Bikes), stehen am Haus der Nachhaltigkeit folgende Anschlüsse zum kostenlosen Laden zur Verfügung:
• 3 x Ladeanschlüsse Mode 3 Typ 2 für schnelles Laden 3-phasig bis 22 kW
• 3 x CEE-Steckdosen 5 x 16A
• 5 x Schutzkontaktsteckdosen
• 1 x Ladesäule der Pfalzwerke AG für E-Bikes (Schuko)
Zusätzlich sind bei Bedarf noch zwei weitere Festplatz-Verteilerschränke mit den entsprechenden Anschlüssen vorhanden, sodass vor Ort alle Elektrofahrzeuge zumindest zwischengeladen werden können.

Internationaler Tag der Umwelt (5. Juni)

In Erinnerung an die Eröffnung der UN-Konferenz zum Schutz der Umwelt am 5. Juni 1972 in Stockholm haben die Vereinten Nationen und später auch die Bundesrepublik Deutschland dieses Datum zum jährlichen „Tag der Umwelt“ erklärt. Alle staatlichen und kommunalen Stellen sind seitdem aufgerufen, diesem Appell zu folgen und Veranstaltungen durchzuführen, die zu umweltbewussten Verhalten motivieren sollen. Das Schwergewicht liegt auf örtlichen Aktivitäten. Sie sollen bewusst machen, dass es vor allem der Mensch selbst ist, der die Vielfalt und Stabilität der natürlichen Lebensgrundlagen bedroht.

Über die Initiative Zukunftsfähige Energieregion Pfälzerwald

Mit der Initiative Zukunftsfähige Energieregion Pfälzerwald möchte die Energieagentur Rheinland-Pfalz kommunale Klimaschutzaktivitäten im Pfälzerwald anstoßen. Gemeinsam mit einer Vielzahl von kommunalen Akteuren und Experten verschiedener Fachdisziplinen wurden Maßnahmenbausteine entwickelt, die speziell auf die lokalen Erfordernisse angepasst sind. Im Fokus standen hierbei vor allem umsetzungsorientierte Maßnahmen, die einfach zu realisieren sind und zur Nachahmung anregen. Der Tag der Elektromobilität in Johanniskreuz ist Teil dieser Initiative.

Opens external link in new windowWeitere Informationen zum Tag der Elektromobilität in Johanniskreuz