08.09.2017

Derzeit 250 Nutzer für "ESEL" registriert

ESEL-Projektleiter Dr. Robert Grajcarek nimmt die Aktionswochen-Plakette von Isa Scholtissek entgegen

Im Rahmen der Aktionswoche "Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie" ist der Landauer Energieversorger EnergieSüdwest mit einem Aktionstag "ESEL" (Energie Südwest Elektroauto für Landau) am Start. Vor Ort informiert die EnergieSüdwest über das seit März bestehende Elektroauto-Carsharing-Angebot und bietet Probefahrten mit einem der vier BMW i3-Autos an.

"Wir sind schon registriert, wollen uns das aber nochmal genau von Ihnen erklären lassen und eine Testfahrt machen", interessiert sich ein älteres Ehepaar aus einem Landauer Stadtteil. Der ESEL-Projektleiter Dr. Robert Grajcarek nimmt die Kunden mit zu einem der Autos, und die Dame setzt sich hinter das Steuer.

Jedes der vier Autos werde durchschnittlich zweimal täglich gebucht, erklärt Dr. Grajcarek. Derzeit gebe es nur zwei für ESEL zur Verfügung stehende Ladesäulen im Stadtgebiet, eine weitere werde aber schon nächste Woche eröffnet, allerdings direkt neben einer bereits bestehenden vor dem Sitz der EnergieSüdwest. "Wir wollen das Ladenetz stetig weiter ausbauen und bei den neuen Säulen auch die Möglichkeit, über einen QR-Code zu bezahlen, anbieten."

Opens external link in new windowZur ESEL-Internetseite