04.11.2015

Bürgerabend "Solarstrom" in Germersheim am 05.11.2015

05.11.2015, 19 Uhr, Weißenburger Tor (Paradeplatz 10, Germersheim)

„Die Sonne bezahlt meine Stromrechnung“ – unter diesem Titel referiert die Energieagentur Rheinland-Pfalz bei einem Bürgerabend im Weißenburger Tor zum Thema Solarstrom. Der Bürgerabend beschließt die Aktion „Cleveren Verbrauch kannst Du auch! Energie sparen. Kosten senken.“ in Germersheim.

„Ich freue mich, dass wir für diesen Vortrag unter dem Titel „Die Sonne bezahlt die Stromrechnung von Haushalten“ das Regionalbüro Mittelhaardt&Südpfalz der Energieagentur gewinnen konnten und Oliver Decken noch einmal bei uns referiert“, so Bürgermeister Marcus Schaile. In seinem Vortrag vermittelt Decken wichtige Informationen zur Eigenstromerzeugung und beantwortet im anschließenden Dialog gerne auch Bürgerfragen rund um das Thema.In den vergangenen Jahren ist der Ausbau der Photovoltaik spürbar zurückgegangen. Die Gründe dafür liegen häufig in der Verunsicherung der Bürger darüber, ob und unter welchen Voraussetzungen sich eine Investition überhaupt lohnt. Noch vor wenigen Jahren rechneten sich die Anlagen rein über die Einspeisevergütung, heute liegt die Wirtschaftlichkeit vor allem auf dem Eigenverbrauch.

Den eigenen Strom produzieren und einen Teil davon selbst nutzen - das kann inzwischen jeder, der über ein für Photovoltaik geeignetes Dach verfügt, und es rechnet sich.
Hauptinhalte des Vortrages sind die Wirtschaftlichkeit und derzeitige Rahmenbedingungen von stromerzeugenden Solaranlagen, auch in Kombination mit Speichermöglichkeiten.
Bürgerinnen und Bürger sind daher herzlich eingeladen, im Rahmen dieser Veranstaltung ihre eigenen Erfahrungen als Erzeuger von Solarstrom einzubringen.
Bis zum 5. November haben alle interessierten Bürger die Möglichkeit, im Kundencenter der Stadtwerke Germersheim ein Strommessgerät kostenlos auszuleihen, um damit die Stromverbräuche in ihrem eigenen Haushalt zu überprüfen und Stromfressern auf die Spur zu kommen.

Die Stadt Germersheim und die Energieagentur Rheinland-Pfalz laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein.