Wärmeinitiative Rheinland-Pfalz

Ziel des Projektes "Wärmeinitative Rheinland-Pfalz" ist es, durch landesweite und regionalspezifische Aktivitäten Akteure bei der Umsetzung ihrer Wärmewende zu unterstützen und dies wiederum öffentlichkeitswirksam sowie zielgruppenspezifisch zu kommunizieren, um den Transfer und die Multiplikation von Umsetzungs-maßnahmen in andere Regionen zu fördern.

Damit die Wärmewende gelingt und die bestehenden Effizienz- und Einsparpotenziale gehoben werden können, unterstützt die Energieagentur Akteure vor Ort dabei, Projekte zu konzipieren und umzusetzen. In enger Zusammenarbeit mit den beteiligten Akteuren werden Fachinformationen zur Wärmewende vermittelt und Potenziale zur Verbesserung der Energieeffizienz und zum Einsatz erneuerbarer Energien identifiziert. In einem weiteren Schritt werden mit den Akteuren Strategien und Maßnahmen priorisiert sowie Empfehlungen zur Realisierung erarbeitet und vermittelt.    


Zentrale thematische Ansatzpunkte zur Reduzierung des Wärmebedarfs auf regionaler Ebene sind konzeptionelle Energiestrategien (Energiekonzepte, Energiemanagement), dezentrale Versorgungsstrukturen (z.B. Nahwärmeverbünde auf Quartiersebene) sowie die energetische Gebäudesanierung und der energieeffiziente Neubau. Auch die energetische Verwertung von Abwärme und Abwasser, Effizienztechnologien wie Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen sowie rechtliche Rahmenbedingungen, Geschäfts- und Finanzierungsmodelle und Fördermöglichkeiten sind geplante Themen im Kontext der Wärmeinitiative.
Neben der fachlichen Unterstützung und Hilfestellungen bei der Projektentwicklung umfasst das Projekt Wärmeinitiative folgende aufeinander aufbauende Module:

  • Strategie-Workshop mit wichtigen Akteuren der Region zum Ideenaustausch und Identifizierung von Bedarfen
  • Fachbezogene Auftaktveranstaltung
  • Arbeitskreise zum Informations- und Erfahrungsaustausch
  • Vor-Ort-Besichtigungen von Umsetzungsmaßnahmen
  • Auskunft zu Förderprogrammen
  • Vor-Ort-Initialberatungen
  • Fachvorträge zu Themen des Wärmesektors (ggf. weitere flankierende Angebote oder Kampagne)