Zielerreichung überprüfen

Kommunales Energiemanagementsystem
Quelle: Energieagentur Rheinland-Pfalz

Nach Beendigung der Schritte 1 bis sechs sollte nun mit der erneuten Analyse der Situation und mit der Dokumentation des Erreichten der Kreislauf geschlossen werden. Die wiederholte Betrachtung dient aber nicht nur der Dokumentation, sondern sollte unbedingt auch zur Weiterentwicklung und Verbesserung der Prozesse in der Kommune genutzt werden.

Vorhandene Daten sollten aktualisiert und ergänzt werden. Liegen neue Verbrauchswerte der Anlagen vor? Wurde eine elektronische Erfassung eingebaut? Wurde die Heizanlage getauscht?

Die gesteckten Ziele und ihre Erreichung auf Grundlage der neuen Auswertungen überprüft und kritisch hinterfragt werden. Sind die Einsparungen erreicht worden? Hat sich an der Ausgangslage der Kommune etwas geändert, so dass Anpassungen vorgenommen werden müssen?

Eventuell sollten die formulierten Leitlinien an neue Entwicklungen angepasst werden. Gibt es neue politische Vorgaben von EU- oder Bundesseite, die Auswirkungen haben?

Ebenso sollten die geschaffenen Strukturen betrachtet werden, hat die Projektgruppe wie erhofft funktioniert? Muss sie um weitere Ansprechpartner ergänzt werden?

Generell gilt sich zu fragen, welche Stärken und Schwächen haben sich beim ersten Durchlauf gezeigt und wie kann ich diese in Zukunft nutzen oder vermeiden?

Prozess erneut durchlaufen: Opens internal link in current windowSituation analysieren