Praxishilfen zur energetischen Maßnahmenumsetzung

In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass der Sanierungsfahrplan eine einfache und hilfreiche Praxishilfe für Kommunen ist. Ein Sanierungsfahrplan ist eine Form eines energetischen Sanierungskonzepts.

Durch die Analyse eines Gebäudes werden Möglichkeiten der energetischen Gebäudesanierung aufgezeigt. Der Sanierungsfahrplan enthält kurzfristig umsetzbare Energiesparmaßnahmen und zeigt aufeinander abgestimmte Einzelmaßnahmen auf. Dies kann z. B. die Modernisierung der Anlagentechnik oder der Gebäudehülle betreffen. Darüber hinaus zeigt der Sanierungsfahrplan auf, wie das Gebäude schrittweise langfristig umfassend energetisch saniert werden kann.

Durch den Sanierungsfahrplan erhält die Kommune einen Überblick über die Energieverbräuche und Effizienzpotenziale der untersuchten Liegenschaft. Damit kann sie Investitionen besser priorisieren und die Finanzierung planen.

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz hat bereits zwei Sanierungsfahrpläne erstellt (Kita und Grundschule) und wird in den nächsten Jahren drei weitere Sanierungsfahrpläne veröffentlichen. Geplant ist die Veröffentlichung eines Sanierungsfahrplans für ein Verwaltungsgebäude und zwei denkmalgeschützte Gebäude.

Förderung für die Umsetzung von Maßnahmen

Auch die Umsetzung der im Sanierungfahrplan dargelegten Maßnahmen kann gefördert werden: