ECM in der Region Rheinhessen-Nahe

Im Juni hat die Energieagentur Rheinland-Pfalz ein neues Netzwerk für Kommunen gestartet: Elf Kommunen der Region Rheinhessen-Nahe werden unterstützt, ein Energiecontrolling und –management für ihre Liegenschaften zu etablieren.

ECM in der Region Rheinhessen-Nahe
Teilnehmer-Kommunen in Rheinhessen-Nahe, Grafik: Energieagentur Rheinland-Pfalz


Das neue Netzwerk kann von den gesammelten Erfahrungen der Energieagentur Rheinland-Pfalz profitieren, da in den vergangenen drei Jahren bereits vier Netzwerke in anderen Regionen des Landes aufgebaut wurden.

Das Vorhaben richtet sich an die Verbandsgemeinden und Städte der Landkreise Alzey-Worms, Bad Kreuznach und Mainz-Bingen. Kriterien für die Teilnahme waren, dass die Kommunen zwischen 7.000 und 70.000 Einwohnern haben sowie einen eigenen Gebäudebestand bewirtschaften.

Ziel des Projekts ist es, die Kommunen bei der Einführung und Etablierung eines systematischen Energiecontrollings zu unterstützen und vorhandene Einsparpotentiale zu heben. Innerhalb von knapp zwei Jahren werden sie von den ersten Schritten zur Einführung eines solchen Systems bis hin zur Entwicklung und Umsetzung konkreter Maßnahmen begleitet.

Vierteljährlich finden dazu Arbeitstreffen statt, parallel dazu startet die Einführung des Energiemanagements inklusive Entwicklung und Umsetzung von Effizienzmaßnahmen. Dadurch sparen die teilnehmenden Kommunen dauerhaft Energie und Kosten.

Das Auftakttreffen fand am 20. Juni 2018 in Nieder-Olm statt. Für die Kommunen ist die verbindliche Teilnahme kostenfrei und läuft bis Ende 2019.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Regionalbüro in Mainz (Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailAnne Schuster, Tel. 06131 - 4801841).

Öffnet internen Link im aktuellen FensterZur Projekt-Startseite