Im Rahmen des Projekts "Energiecontrolling & -management für kommunale Liegenschaften (ECM)", dass die Energieagentur Rheinland-Pfalz in den Jahren 2017 bis 2019 durchführt, haben sich 8 Kommunen aus dem Westerwald zusammengeschlossen. Teilnehmer des Netzwerks sind die Verbandsgemeinde Hachenburg, Verbandsgemeinde Hamm (Sieg), Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen, Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg), Verbandsgemeinde Puderbach, Verbandsgemeinde Ransbach-Baumbach, Verbandsgemeinde Selters und Verbandsgemeinde Wallmerod sowie die Stadt Andernach.

Ziele des Netzwerks

Im Rahmen des Netzwerkes werden Verbrauchskennwerte für alle kommunalen Liegenschaften gebildet. Zudem wird der Aufbau und die dauerhafte Verankerung eines Energie- und Klimaschutzmanagement gemeinsam mit und in den beteiligten Kommunen verfolgt. Dabei werden die Kommunen von der Erstellung des Leitbildes bis zur Umsetzung erster identifizierter Maßnahmen begleitet. Bei den Netzwerktreffen tauschen die Teilnehmer untereinander Erfahrungen aus: zu Fragen der Energieeffizienz und wie Effizienzpotenziale identifiziert und genutzt werden können. Der Fokus liegt dabei auf dem Bereich der öffentlichen Liegenschaften.

Zur Projekt-Startseite