H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren

Allein in Rheinland-Pfalz entfallen auf Heizung und Warmwassererzeugung im Gebäudebestand rund 40 Prozent des gesamten Energieverbrauchs und ein Drittel der CO2-Emissionen. Höchste Zeit also, Gebäude fit für die Zukunft zu machen und so einen Beitrag zum Ziel der Bundesregierung zu leisten, bis 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Denn ab 2019 dürfen öffentliche Gebäude nur noch als Niedrigstenergiegebäude errichtet werden – ab dem Jahr 2021 müssen private Bauvorhaben nachziehen. Bereits heute gibt es in Rheinland-Pfalz zahlreiche Objekte mit einem besonders effizienten energetischen Standard.

H.ausgezeichnet: Die Gewinner

H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
Für die nächste Generation gebaut - und H. ausgezeichnet. Von links: Landrat Gregor Eibes, Markus und Simone Trierweiler mit ihren Töchern, Jürgen Schmidt und Eugen Mülller, passiv 21, Anna Jessenberger; Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Anna Jessenberger
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren

Individuelle Klimaschutzplakette für Wohn- und Nichtwohngebäude

Um privaten und öffentlichen Bauherren Wege zum hochenergieeffizienten Haus aufzuzeigen, zeichnet die Energieagentur hochenergieeffiziente Wohn- und Nichtwohngebäude mit der Klimaschutzplakette „H.ausgezeichnet“ aus. Die Plakette ist ein Schild, das mit der persönlichen Hausnummer des Besitzers versehen wird und gleichzeitig den geringen Energieverbrauch des Gebäudes dokumentiert.

Nachmachen erwünscht

Durch die Auslobung möchte die Landesenergieagentur weitere Personen zum Nachahmen motivieren und Ihren Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz honorieren.

Folgende Mindestanforderungen gelten je nach Gebäudeart:
Wohngebäude Nichtwohngebäude
Neubau KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus KfW-Effizienzhaus 55, Passivhaus
Sanierung KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus-Denkmal, Passivhaus KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus-Denkmal, Passivhaus

Für Architekten und Energieberater

Auch für Architekten und Energieberater ist die Klimaschutzplakette H.ausgezeichnet ein attraktives Instrument für ihre eigene Öffentlichkeitsarbeit. Die von ihnen geplanten bzw. untersuchten Gebäude rücken landesweit in den Fokus und werden für ihre besonders energieeffiziente Bau- und Sanierungsweise honoriert. Die Aufnahme ausgezeichneter Gebäude in den Energieatlas Rheinland-Pfalz ist ebenfalls vorgesehen.

Ihr Weg zur Klimaschutzplakette „H.ausgezeichnet“:

  • Jeder Gebäudeeigentümer in Rheinland-Pfalz kann sich für „H.ausgezeichnet“ bewerben. Dazu können Bewerber den vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Öffnet externen Link in neuem FensterBewerbungsbogen per Post oder per E-Mail an Opens window for sending emailh.ausgezeichnet(at)energieagentur.rlp(dot)de senden
  • Die Energieagentur Rheinland-Pfalz prüft den Bewerbungsbogen anhand der angegebenen Kriterien