Infotag: Biogas-Bestandsanlagen fit für die Zukunft machen

Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz

Für viele Biogas-Bestandsanlagen gilt es aufgrund der auslaufenden EEG-Förderung jetzt die Weichen für einen wirtschaftlichen und effizienten Betrieb ihrer Anlage in der Zukunft zu stellen. „Ohne entsprechende Anpassungen im technischen und organisatorischen Bereich werden viele Anlagen aus dem Energiemarkt ausscheiden“, so Michael Jakob, Referent Bioenergie bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz.

Die Flexibilisierung der Stromproduktion einer Biogasanlage gilt als eine vielversprechende Option, um weitere Erlöse aus der eigenen Anlage zu erwirtschaften. Bei einem Infotag am 10. November 2016, von 9:00 bis 16:30 Uhr, Robert Schuman Haus, Auf der Jüngt 1, 54292 Trier vermittelt die Landesenergieagentur am Beispiel einer 500 KW Biogasanlage praxisnah die einzelnen Handlungsschritte einer Anlagenflexibilisierung.

Außerdem erfahren Betreiber, was ihnen das neue EEG 2017 bringt, wie sich eine Anlagenumrüstung auch betriebswirtschaftlich rechnet und wie sich der erzeugte Strom und Systemdienstleistungen am sinnvollsten vermarkten lassen.Die Teilnahmegebühr zur Veranstaltung beträgt 60 Euro. Da die Zahl der Teilnemerplätze begrenzt ist, empfiehlt sich eine rechtzeitige Opens external link in new windowAnmeldung.

Zum Opens external link in new windowProgramm des Infotages

Opens internal link in current windowZurück zur Newsletter-Gesamtansicht