Wichtig: Frist für gesetzliche Mitteilungspflichten für Strom-Eigenversorgung endet am 28. Februar 2016

Sind Sie bereits Ihren gesetzlichen Mitteilungspflichten für die Strom-Eigenversorgung gegenüber Ihrem Netzbetreiber und gegenüber der Bundesnetzagentur nachgekommen?  Wenn nicht, sollten Sie dies dringend nachholen, denn die Frist endet am 28.02.2016.   

Mitteilungspflicht gegenüber dem Netzbetreiber 28.02.2016

Für eine ordnungsgemäße Abwicklung der EEG-Umlage-Erhebung sind Eigenversorger und sonstige selbsterzeugende Letztverbraucher verpflichtet, dem zuständigen Netzbetreiber alle erforderlichen Informationen mitzuteilen. Das gilt auch für Personen, die davon ausgehen, dass in ihrem Fall die EEG-Umlagepflicht vollständig entfällt. Für die beiden Abrechnungsjahre 2014 und 2015 endet die Frist am 28.02.2016.

Mitteilungspflicht an die Bundesnetzagentur 28.02.2016

Auch gegenüber der Bundesnetzagentur besteht für Eigenversorger und sonstige selbsterzeugende Letztverbraucher mit EEG-umlagepflichtigen Strommengen eine gesetzliche Mitteilungspflichten. Die Datenübermittlung für die Abrechnungsjahre 2014 und 2015 hat nach den gesetzlichen Vorgaben bis zum 28.02.2016 zu erfolgen.

Bitte beachten Sie, dass Verstöße gegen die Mitteilungspflichten zu erheblichen Folgen führen können. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Seite der Öffnet externen Link in neuem FensterBundenetzagentur.

Öffnet externen Link in neuem FensterZurück zur Newsletter-Gesamtansicht