Ein Jahr "Cleveren Verbrauch kannst Du auch!": 127 Veranstaltungen in 51 Kommunen

Nach nur einem Jahr haben bereits 51 rheinland-pfälzische Kommunen in 127 Veranstaltungen das Angebot der Energiesparkampagne „Öffnet internen Link im aktuellen FensterCleveren Verbrauch kannst Du auch!“ genutzt. Die Kommunen können aus den Themenfeldern „Strom sparen“, „Heizenergie sparen“ und „Erneuerbare Energien nutzen“ passende Module wählen und ihren Bürgern ein lokal angepasstes Programm anbieten. Als thematische Bausteine stehen zum Beispiel eine Infoveranstaltung „Wie halbiere ich meine Stromrechnung?“, die Mitmachaktion „Stromcheck für zuhause“ oder speziell für Kinder und Jugendliche die Aktion „Stromdetektive“ zur Verfügung.

Reinhold Niederhöfer, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Grünstadt-Land: „Die Verbandsgemeinde Grünstadt-Land unterstützt diese und weitere Veranstaltungen zum Klimaschutz, um den Bürgern vor Ort Informationsmöglichkeiten zu bieten, die dabei helfen, sowohl Energie zu sparen, als auch unsere gesamtgesellschaftliche Verantwortung für alle Generationen in Bezug auf den Klimawandel anzunehmen“.

Der Üdersdorfer Ortsbürgermeister Günter Altmeier profitierte auch persönlich von der Kampagne in seiner Kommune: „Ich konnte durch einen einzigen Handgriff an meiner regelbaren Heizungspumpe deren Stromverbrauch reduzieren und zwar ohne Komfortverlust.“

Udo Meister, Ortsbürgermeister von Gutenacker in der Verbandsgemeinde Katzenelnbogen bestätigt eine rege Resonanz auf das Thema „Strom sparen“: „Die Nachfrage nach den Strommessgeräten hat sehr lange vorgehalten; manche Bürger sind sogar mehrmals deswegen zu mir gekommen. Und bei mindestens zweien weiß ich, dass die Verbrauchsmessungen wesentlich beigetragen haben zur Anschaffung neuer, effizienter Geräte.“

Dr. Josef Adams, von der Verbandsgemeinde Thalfang verweist auf den hohen Stellenwert von Energie- und Umweltthemen in der Nationalpark-Verbandsgemeinde: “Deshalb haben wir sehr gerne das Angebot der Energieagentur Rheinland-Pfalz,  genutzt und uns an der Kampagne „Cleverer Verbrauch kannst du auch“ beteiligt. Neben zahlreichen Ortsgemeinden hat auch unsere Erbeskopf-Realschule plus im Luftkurort Thalfang mitgemacht. Die Sensibilisierung für das Thema sowie die sehr anschaulichen Vorschläge, Energie und Geld zu sparen, kamen sehr gut an und sind sicherlich auf fruchtbaren Boden gefallen. Hierfür sind wir sehr dankbar. Wir wünschen der Kampagne weiterhin eine positive Resonanz!“.

Dr. Viktor Klein, Klimaschutzmanager der Verbandsgemeinde Birkenfeld, wünscht sich eine Fortsetzung der Kampagne. Gleichzeitig regt er an einigen Stellen eine leichte Nachschärfung an: “Informierte Bürgerinnen und Bürger wollen teilweise sehr spezifische Informationen. Hier wäre es vielleicht gut, das Handwerk mit einzubeziehen.“

Die zuständigen Regionalreferenten der Energieagentur unterstützen die Kommunen bei Planung und Umsetzung der Kampagne und stellen Broschüren und Plakate zur Bewerbung der Aktion vor Ort zur Verfügung.

Die Kampagne geht auf das erfolgreiche Pilotprojekt „Unser Dorf spart Strom“ zurück. Das Öffnet externen Link in neuem FensterRegionalbüro Mittelhaardt & Südpfalz der Energieagentur hat das Projekt seit 2014 in 21 Dörfern und Städten umgesetzt.

Im Jahr 2016 sind bislang drei Kampagnen (Mittelrhein und Vorderpfalz) durchgeführt worden. Vier Kampagnen (Vorderpfalz, Westpfalz, Eifel) laufen derzeit. Bis Ende April wird die Kampagne in sieben weiteren Kommunen im Land (Vorderpfalz, Westpfalz, Mittelrhein, Mittelhardt-Südpfalz, Westerwald) fortgesetzt.

Öffnet externen Link in neuem FensterZurück zur Newsletter-Gesamtansicht