21.02.2018

Seit Januar vier Elektroladesäulen durch die Pfalzwerke in der Region Mittelhaardt & Südpfalz eröffnet

Eröffnung der neuen Schnellladesäule mit zwei Ladepunkten in Edesheim durch die Pfalzwerke

Das Förderprogramm des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) für die Errichtung von Ladesäuleninfrastruktur von 2017 zeigt erste konkrete Ergebnisse: Die Pfalzwerke errichten seit Ende 2017 mit 40prozentiger Förderung durch den Bund in vielen Kommunen in der Pfalz Ladesäulen für Elektrofahrzeuge. Bis Sommer ist die Installation von 37 Ladesäulen in der gesamten Pfalz, davon 17 in den Landkreisen Germersheim, Südliche Weinstraße und Bad Dürkheim geplant. An 25 der Säulen mit je zwei Ladepunkten sind sowohl Schnellladungen mit 50 Kilowatt (Dauer ca. 20 Minuten) als auch Normalladungen mit 22 Kilowatt möglich, 12 Säulen sind sogenannte Normalladesäulen, an denen mit bis zu 22 Kilowatt pro Ladepunkt geladen werden kann.

"Wir speisen die Säulen garantiert mit 100prozentigem Grünstrom", so Pfalzwerke-Vorstand René Chassein bei der Eröffnung der Säule in Edesheim. "Denn wenn sie mit erneuerbarem Strom betankt werden, amortisieren E-Autos ihren 'ökologischen Rucksack' sehr viel schneller."

In der Region Mittelhaardt & Südpfalz sind bereits in Jockgrim, Freinsheim, Schweigen-Rechtenbach und seit gestern auch in Edesheim Schnellladesäulen eingeweiht und stehen - laut Pfalzwerken für eine Dauer von ca. vier Wochen noch kostenlos - für Betankungen von E-Fahrzeugen bereit, in Wörth haben die Pfalzwerke als erster Kommune schon im Oktober 2017 eine Normalladesäule in der Hanns-Martin-Schleyer-Straße eröffnet. Ladestecker für die unterschiedlichen Ladetypen sind in den Säulen integriert, allerdings können gleichzeitig nur zwei Autos unterschiedlichen Ladetyps betankt werden. "Die Schnellladung wird langfristig pauschal 5 Euro kosten, eine Normalladung 3 Euro, unabhängig von der tatsächlich benötigten Strommenge", erklärt Max Lutz von den Pfalzwerken das Abrechnungskonzept.

Die weiteren Planungen der Pfalzwerke bis zum Sommer 2018 in der Region Mittelhaardt & Südpfalz sehen die Errichtung von zusätzlichen Schnellladesäulen in Kandel (Sparkasse), in Annweiler (Wasgau Markt), in Hagenbach (VG-Verwaltung), in Rohrbach (Parkplatz Neubau Modepark Röther), in Birkweiler (Nah und Gut-Markt), in Kirchheim (Parkplatz Bahnhof Südseite), in Wörth (Parkplatz Ärztehaus) sowie in Lustadt (Wasgau-Markt) vor. Weitere Normalladesäulen sollen in Klingenmünster (Klingbachhalle), in Ilbesheim (Parkplatz Grundschule/Alla-Hopp-Anlage) und in Maikammer (Parkdeck VG-Verwaltung) vor.