04.05.2018

Großer Andrang beim 1. E-CarTreff Rhein-Haardt am 3. Mai in Grünstadt

Der Einladung des Vereins Energieregion Rhein-Haardt e.V. zum Treffen von "Elektromobilisten" und Interessierten folgten gut 60 Personen, und statt der erwarteten "geringen Zahl von Elektroautos für ein schönes Foto", die der Verein um Initiator Guido Dahm erwartet hatte, war der Parkplatz des Geschäftshauses K100 in Grünstadt mehr als voll mit Elektroautos unterschiedlicher Marken und Bauarten.

Anlässlich des Treffens stellte die Mobilitätswerk GmbH das Vorgehen bei der Erstellung des Elektromobilitäts-Konzepts für die LEADER-Region Rhein-Haardt vor. Die Ausgründung aus der Technischen Universität Dresden hat den Zuschlag für dieses Projekt bekommen und wird bis Oktober 2018 das Konzept erarbeiten. Die LEADER-Region Rhein-Haardt umfasst die Verbandsgemeinden Monsheim, Leiningerland und Freinsheim sowie der Stadt Grünstadt.

Eine rege Diskussion rund um Chancen wie auch Tücken der Ladeinfrastruktur, E-Carsharing, aber auch die Kopplung der Elektroautos mit Erneuerbaren Energiequellen entfaltete sich im Anschluss. Statt über Positivbeispiele und Erfahrungen von E-Auto-Besitzern zu berichten, werde in den Medien weitgehend über die Schwierigkeiten mit Elektroautos berichtet, echauffierten sich mehrere Teilnehmer und appellierten an positivere öffentliche Berichterstattung. Viele der diskutierten Anregungen nahmen die Vertreterinnen Mobilitätswerk GmbH auf und werden sie bei der Erstellung des Elektromobilitätskonzepts prüfen und ggf. in Vorschläge einfließen lassen.

Im Anschluss nahmen noch zahlreiche Teilnehmer die Gelegenheit wahr, sich in informellem Rahmen auszutauschen.

Zur Öffnet externen Link in neuem FensterInternetseite der Energieregion Rhein-Haardt.