27.01.2014

Workshop "100% erneuerbare Energie im Kreis Ahrweiler! Geht das? Wie geht das?" in Bad Neuenahr

Der BUND e.V. Kreisverband Ahrweiler und der Solarverein Goldene Meile e.V. laden am Samstag den 8. Februar 2014 zum Workshop "100% erneuerbare Energie im Kreis Ahrweiler! Geht das? Wie geht das?" ein. Er findet von 15:00 bis 18:00 Uhr im Hotel Krupp in Bad Neuenahr statt.

Vor Beginn des Kohlezeitalters stand den Menschen nur die Energie zur Verfügung, die sie vor ihrer Haustür gewinnen konnten: Holz aus den umgebenden Wäldern, Windmühlen oder Wasserräder, Heu und Stroh für den „Hafermotor". Mit dem Ende des kurzen Kohle- und Ölzeitalters kommt die Energieerzeugung – allerdings auf einem viel höheren technischen Niveau - wieder zu uns zurück. Welche Flächen, welche Anlagen wollen wir dafür bereitstellen? Wieviel Energie können wir daraus gewinnen - wieviel Energie brauchen wir überhaupt und mit welchen Anlagen geht das?

Für alle diese Fragen gibt es ein technisches Hilfsmittel in Form einer eigens dafür entwickelten Software, basierend auf vielen voreingestellten technischen Daten, die zunächst durch statistische Regionaldaten zum Kreis Ahrweiler ergänzt werden (Gebäudeflächen, Waldflächen, Ackerflächen, Einwohnerentwicklung etc.). Auf dieser Grundlage kann eine Vielzahl einzelner Parameter ("Wieviel Fläche für Windenergie", "Wieviel Wärme brauchen wir noch bei einer unterstellten Sanierungsquote unserer Gebäude", "Wieviel Dachflächen stehen für im Kreis Fotovoltaik zur Verfügung") diskutiert und als vorläufige Annahmen gesetzt werden.

Durch das Planungswerkzeug kann dann eine bilanzielle Kalkulation des Gesamtsystems eingefügt werden, interaktiv können damit verschiedene Szenarien modelliert werden. Die Live-Umsetzung in Tabellen und Diagrammen ermöglicht eine schnelle Abschätzung, wie sich einzelne Parameter auf das Gesamtsystem auswirken.

Wo liegt der optimale Kompromiss zwischen bereitstellbarer Energiemenge und resultierender Belastung und Flächenverbrauch?

Welche Energiemenge muss eingespart werden, wenn nur eine bestimmte Energiemenge bereitgestellt werden kann?

All diese Fragen wollen wir gemeinsam in einer „Spielsituation“ nachgehen und dennoch mit klaren Zielen Antworten finden.

Für die Teilnahme entstehen keine Kosten. Bitte melden Sie sich bis zum 05. Februar an unter: ahrweiler(at)bund-rlp(dot)de oder 02642-41590 (Karpstein).