03.09.2015

Smart Villages in Rheinland-Pfalz

Dr. Reis vom Ifas spricht über die Initative Smart Villages in Rheinland-Pfalz

Daun, Ahrweiler, 03.09.2015: Nach einer gelungenen Auftaktveranstaltung mit Wirtschaftsministerin Eveline Lemke, Landrat Heinz-Peter Thiel, Kreissparkassenvorstand Dietmar Pitzen, Professor Peter Heck und anderen im Juni fand in Daun jetzt der erste Workshop für Kommunen statt.

Ziel des Workshops war sich intensiver mit dem Thema einer nachhaltigen Energieversorgung, die auch die regionale Wertschöpfung voranbringt und dadurch den ländlichen Raum stärkt, zu befassen. Dr. Alexander Reis zeigte Umsetzungsbeispiele auf, darunter aus dem Landkreis Cochem-Zell. Schwerpunkte bei „Smart Villages“ sind die Handlungsfelder Mobilität, Erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Die Initiative „Smart Villages in Rheinland-Pfalz“ zielt darauf ab, 150 Gemeinden zu gewinnen, die aktiv an der Energiewende teilnehmen will.

Aus der Runde der Kommunalvertreter kamen einige Ideen, die man vorantreiben möchte, darunter Nahwärmenetze.

Eine Kommune, die Vorhaben umsetzen möchte, kann auf Förderung zurückgreifen, darunter ein Programm der KfW-Bank. Ebenso können Projekte über LEADER gefördert werden.