20.09.2016

Passivhausbesitzer in Bad Neuenahr-Ahrweiler erhalten die Auszeichnung der Energieagentur Rheinland-Pfalz „ H.ausgezeichnet“

Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Anna Jessenberger übergeben die Auszeichnung an Julia und Christian Joistgen, Mila und Karla und Katy Joistgen

Bad Neuenahr-Ahrweiler, 20. September 2016: Seit Juni dieses Jahres wird die Auszeichnung für energieeffiziente Gebäude in Rheinland-Pfalz durch die Landesenergieagentur vergeben. Die Hausbesitzer sollen damit auch für ihren Beitrag zur Erreichung eines klimaneutralen Gebäudebestandes honoriert werden.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler überreichte die erste Auszeichnung im Landkreis Ahrweiler an Familie Joistgen aus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Er würdigte den Einsatz der Bauherren, die sich mit ihrem Haus auch um die Energiewende verdient machen. „Wir haben hier im Kreis ein hervorragendes Beispiel, den Neubau des Are-Gymnasiums im Passivhausstandard“ so Landrat Dr. Pföhler, der ebenso auf den Green Building-Bau der Kreissparkasse in Ahrweiler hinwies.

Wie kam es zu der Entscheidung, ein Passivhaus zu bauen, wollte Anna Jessenberger von Julia und Christian Joistgen wissen. „Uns war Ressourceneffizienz schon lange wichtig“ so Christian Joistgen der dann auch nach der Entscheidung, ein eigenes Haus zu bauen, folgerichtig nach Baustandards mit niedrigem Energieverbrauch suchte. Die Familie mit drei Kindern lebt seit 2011 in ihrem Passivhaus und möchte das Raumklima in ihrem Holzständerhaus nicht mehr missen. „Gerade die Abstrahlung durch die warmen Wände und Böden ist besonders behaglich“ fand Julia Joistgen. Das Haus verfügt über eine Lüftungsanlage. Die Luft wird durch einen Erdwärmetauscher vorgewärmt oder gekühlt. Der Strom der eigenen Photovoltaikanlage wird nicht nur eingespeist sondern auch gleich im Haus verbraucht. Ein Fazit von Julia und Christian Joistgen war, dass sie wieder so bauen würden.