24.11.2016

Mit einem Passivhaus für die Zukunft punkten

Technikraum im Passivhaus

Bad Neuenahr-Ahrweiler, 24.11.2016: Wer sich für den Bau eines Passivhaus entscheidet, setzt auf bewährte Standards und Techniken. Von einer wissenschaftlichen Arbeitsgruppe begleitet wurde 1989 in Hessen  das Passivhaus-Projekt Kranichstein realisiert.
Schwerpunkte von Passivhausbauten sind Wärmeschutz und Wärmerückgewinnung. Laut Definition haben Passivhäuser einen verschwindend geringen Heizwärmebedarf. In den vier Reihenhäusern in Darmstadt-Kranichstein betrug der Heizenergieverbrauch im ersten Betriebsjahr 1991/92 nur 8 % des Verbrauches von Vergleichswohnungen und sank in den späteren Jahren noch ab.

Das neueste Passivhaus im Landkreis Ahrweiler  wurde von Architekt Udo Heimermann, einem erfahrenen Passivhausplaner, für eine junge Familie in Heimersheim geplant. Bauherr Michael Schumacher und Architekt Udo Heimermann hatten hohe Ziele für das Haus, darunter auch die im Haus benötigte  Energie möglichst vollständig zu decken. Dazu ist eine Photovoltaik-Anlage mit 8.9 kWp sowie ein Batteriespeicher mit 6,5 kW installiert.
Bei der Verleihung der Auszeichnung  der Energieagentur „H.ausgezeichnet“ für besonders energieeffiziente Häuser am 24. September zeigte sich, so Michael Schumacher, dass bisher dreimal mehr Energie erzeugt werden konnte als gebraucht wurde. Das wird sich im Winterhalbjahr mit geringeren Einstrahlungszeiten ändern. Ein ganzes Jahr im neuen Haus wird dann einen Durchschnittswert ergeben, der, so hoffen Bauherr und Architekt, einen sehr hohen Deckungsgrad der im Haus verbrauchten Energie zeigt.

„In einem Passivhaus muss man sich auch anders verhalten“, so Michael Schumacher der im ganzen Haus LED-Beleuchtung einsetzt, die effizientesten Haushaltsgeräte beschafft hat. Dass die Wasch- oder Spülmaschine tagsüber, wenn die PV-Anlage Strom liefert, angeschaltet wird, gehört natürlich auch dazu.

Die Mehrkosten gegenüber einem Haus nach EnEV-Standard lagen bei weniger als 8 % und rechnen sich über vermiedene Energiekosten.

Informationen zum Initiates file downloadHaus und der Haustechnik finden Sie hier.