08.06.2016

In Üxheim waren Stromdetektive unterwegs

Die Stromdetektive der Grundschule Üxheim, (4. Klasse, Drachenklasse)

Üxheim, Hillesheim 08.06.2016,  In der Verbandsgemeinde Hillesheim  startete bereits im Frühjahr in Kooperation mit der Energieagentur die Kampagne „Cleveren Verbrauch kannst du auch“.  Nach der Grundschule in Hillesheim lief eine Aktion nun auch in der Grundschule in der Ortsgemeinde Üxheim. Schüler der Drachenklasse ließen sich zu „Stromspardetektiven“ ausbilden.


Strom brauchen wir alle. Doch woher kommt der Strom ? Klar – aus der Steckdose, aber wie kommt er dahin und wie wird er erzeugt ?  Aus Braun- oder Steinkohle kann man Strom machen. Genauso kann man Strom durch Nutzung Erneuerbarer Energien erzeugen. Wie man Stromverbräuche ermitteln kann wurde am 7. Juni den Schülern gezeigt. „Die Kinder haben viel über Strom und besonders auch erneuerbare Energie gelernt“ so die Klassenlehrerin Stefanie Busert. Beim Energiequiz zeigte sich wie gut die Schüler die Informationen aufgegriffen hatten. Außerdem konnten sie erkennen wo Energie verschwendet wird.


Schüler auf unnötigen Stromverbrauch  hinzuweisen, den sogenannten Standby-Verbrauch ist wichtig. Ein CD-Player diente hier als Paradebeispiel. Wenn der Stecker in der Steckdose ist und das Gerät im Bereitschaftsmodus ist, braucht es selbst wenn das Gerät nicht aktiv ist (also keine Musik abspielt) ein paar Watt Strom. Auf´s ganze Jahr gesehen könnte man da ein paar Euro Stromkosten einsparen.
Aber wie sieht es denn bei den Schülern zuhause aus? Die zukünftigen Stromdetektive erhielten für eine Woche Strommessgeräte ausgeliehen. Die Messungen fanden dann auch zu Hause statt. „Die Hausaufgabe haben unsere Schüler richtig mit Begeisterung gemacht. Und es ist wichtig, in diesem Alter die Kinder für den Umgang mit Energie zu sensibilisieren“ war das Fazit von Stefanie Busert.


In einer zweiten Unterrichtsstunde wurden die zu Hause gemessenen Verbrauchswerte ausgewertet. Interessant: Viele Geräte, die zuhause gemessen wurden, haben inzwischen einen recht niedrigen Standby-Verbrauch. Es gibt aber auch etwas ältere Geräte, z.B. Spielekonsolen, mit einem höheren Standby-Verbrauch. Wenn man dann eine ausschaltbare Steckerleiste hat, dann kann man damit die Konsole ganz ausschalten, sodass sie wirklich keinen Strom verbraucht, wenn man sie nicht nutzt. Zum Dank und als Auszeichnung für ihre detektivische Arbeit zu Hause erhielten die Schüler dann auch die Urkunde als Stromdetektiv.