15.04.2016

Gilligs-Mühle in Antweiler erzeugt mit neuer Turbine Strom aus Wasserkraft

Gilligs Mühle: Mühlbach und Wehr

Ahrweiler, Antweiler, 15.04.2016: Seit Mitte Dezember 2015 wird in der Mühle Gillig in Antweiler Strom aus Wasserkraft mit einer neuen Turbine erzeugt. Bis jetzt hat die neue Kaplan-Turbine bereits knapp 70.000 kWh an Strom erzeugt.

Bis auf das Jahr 1525 geht die Geschichte der Mühle zurück, die sich ab 1892 im Besitz der Familie Gillig befindet. Die ursprünglichen Wasserräder wurden 1912 gegen eine Francis-Turbine ausgetauscht, die mit einem Generator zur Stromproduktion versehen war.
Antweiler war mit dem hier erzeugten Strom eines der Vorreiterdörfer der Eifel.  Viele ehemalige Mühlen entlang der Ahr sind heute nicht mehr in Betrieb. Das Potential zur Stromerzeugung an der Ahr wird auf etwa eine Million kW geschätzt.

Wasserkraftanlagen sind in der Regel grundlastfähig und können damit zur Netzstabilisierung beitragen. Die Leistung eines Wasserkraftwerkes ist unter anderem abhängig vom Wasserdurchfluss, der auch mit dem Wasserpegel der Ahr zusammenhängt.

„Wir sind gespannt, wie sich die Stromproduktion mit der neuen Turbine im Jahresverlauf  darstellt“, so Ewald Gillig. Bisher liegt die Leistung bei 25 Kilowatt. „Der Wirkungsgrad liegt bei etwa 90 % und soll bei niedrigerem Wasserstand noch höher sein“  erläutert Ewald Gillig.