21.11.2016

Fernwärme für die Innenstadt

Ab dem Frühjahr 2017 startet der 1. Bauabschnitt „Aktive Stadtzentren“ mit der Erneuerung der Lindenstraße, Jülichstraße und Hans-Frick-Straße. In diesen Straßen verlegen wir unsere umweltfreundliche und zuverlässige Ahrtal-Wärme. Egal ob Privat oder Gewerbe, es lohnt sich auch für Sie, ein unverbindliches Angebot zur Wärmeversorgung  Ihres Gebäudes, Ladenlokals oder Ihrer Wohnung im Erschließungsgebiet anzufragen.

Wichtig für Sie: Um im Zuge der Baumaßnahme „Aktive Stadtzentren“ eine hohe Anschlussdichte vor allem im Gebäudebestand zu erreichen und so fossile, klimaschädliche Brennstoffe im Innenstadtbereich in der Wärmeversorgung abzulösen, stellen wir die Fernwärmehausanschlüsse im Rahmen des ersten Bauabschnitts der Baumaßnahme kostenfrei her. Wichtig für Sie: durch den kostenfreien Fernwärmeanschluss entstehen keinerlei weitere Kosten oder Verpflichtungen, Ihre Hei zung auf Fernwärme umzustellen. Ihre alte Heizungsanlage kann weiter betrieben werden, bis Sie sich entschließen, Fernwärme zu nutzen.

Zusätzlich haben wir noch ein limitiertes und unternehmenseigenes Förderprogramm aufgelegt. Gefördert wird die kurzfristige Umstellung der fossilen Gebäudeheizungen im Innenstadtbereich auf unsere umweltschonende Fernwärme. Wird innerhalb eines Jahres nach Fertigstellung des Hausanschlusses auf Fernwärmeversorgung umgestellt, werden zusätzlich die Kosten für die Übergabestation und für die Entsorgung des Öltanks mit einem attraktiven Barzuschuss gefördert.

Die neue Infrastruktur trägt übrigens auch maßgeblich zur Werterhaltung der innerstädtischen Immobilien bei, da durch eine Umstellung der Gebäudeheizung auf Fernwärme mit nur geringen Investitionen schon heute alle gesetzlichen Anforderung eine umweltschonende Wärmeversorgung werden können, die für Gebäudeeigentümer gelten.  Der komfortable und umweltschonende Fernwärmeanschluss  als versorgungssichere Beheizungsalternative bedeutet daher eine Wertsteigerung des eigenen Objekts durch eine energetische Optimierung. Dies ist nicht zuletzt ein Wertfaktor im Falle des Verkaufs oder der Wohnungsvermietung. Warum also nicht einen Beitrag zum Klimaschutz und zur zukunftssicheren Versorgung Ihrer Immobilie leisten, wenn sich damit Geld sparen lässt?

Rückfragen zu den Förderprogrammen bei den Mitarbeitern der Ahrtal-Werke: 02641/91755-0

Quelle: Ahrtal-Werke GmbH