07.06.2016

Fachbeitrag zur Fördermöglichkeiten für Winzerbetriebe

Weinberge bei Bad Neuenahr-Ahrweiler

Auch für Winzerbetriebe gewinnen Energieeffizienz und Klimaschutz zunehmend an Bedeutung. Die möglichen Ansatzpunkte sind vielfältig: Einsatz von Photovoltaik, Pumpentechnik, Kälteerzeugung, Wärmespeicher oder die Umrüstung von Beleuchtung.

Grund genug für das deutsche Weinmagazin, in der am 4. Juni erschienenen neuen Ausgabe diesem Thema einen eigenen Beitrag zu widmen. Irina Kollert, Fachreferentin  Energieeffizienz in Unternehmen der Energieagentur Rheinland-Pfalz, hat in einem Fachbeitrag im "das deutsche weinmagazin" die Fördermöglichkeiten für Winzer bei Investitionen in Energieeffizienz- und Klimaschutz ausführlich beleuchtet. Öffnet externen Link in neuem FensterZum Artikel