28.10.2015

Die 6. Dauner Energiesparmesse lockte am 25. Oktober wieder zahlreiche Besucher ins Forum

Dirk Kleis, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft MEHR am Stand der Energieagentur Rheinaland-Pfalz

Daun, Ahrweiler, 26.10.2015: Bereits zum 6. Mal veranstaltete die Volksbank RheinAhrEifel  in Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft MEHR  und dem RWE die Energiesparmesse in Daun. Vor allem kamen an Neubauten Interessierte, Hauseigentümer, aber auch Besitzer von sanierungsbedürftigen Immobilien an die Stände der Aussteller.
Thomas Klassmann von der Volksbank RheinAhrEifel lud in seiner Begrüßung ein, sich davon zu überzeugen „welche innovativen Unternehmen in dieser Region zu Hause sind und welche verschiedenen Ansätze es gibt, Energie und somit auch Geld zu sparen“.
„Welche Fördermöglichen gibt es, wenn ich mein Haus sanieren möchte“  fragte nicht nur ein Besucher am Stand der Energieagentur nach.  Manche Besucher interessierten sich auch für Heizungssysteme mit regenerativen Brennstoffen, auch Fragen nach barrierefreiem Umbau wurden gestellt.

Viele Gespräche zeigten die grundsätzliche Bereitschaft, etwas für den Klima- und Umweltschutz zu tun.  Ein Beispiel: „eine PV-Anlage um regenerativen Strom zu erzeugen haben wir schon“, so die Reaktion mancher Besucher. Vorbildhaft auch die Idee, die überschüssige Abwärme eines Blockheizkraftwerkes zu nutzen, um Gewächshäuser zu beheizen. Das Projekt befindet sich gerade in der Bauphase.